Beschlüsse 2013/14: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Studierendenrat
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 10: Zeile 10:
|SR-Beschluss 2013-08-15/01  
|SR-Beschluss 2013-08-15/01  
|[[Media:Protokoll_15.8.13.pdf|15.08.2013]]
|[[Media:Protokoll_15.8.13.pdf|15.08.2013]]
| {{Beschlusstext|Erhöhung der Aufwandsentschädigung für ReferentInnen|Die Aufwandsentschädigung der ReferentInnen wird von 401€ auf 451€ erhöht. Grund ist die Erhöhung der Minijob-Grenze}}
| {{Beschlusstext|Erhöhung der Aufwandsentschädigung für ReferentInnen|Die Aufwandsentschädigung der ReferentInnen wird von 401€ auf 451€ erhöht. Grund hierfür ist die Erhöhung der Minijobgrenze.}}
| [[Media:Drucksache_XVI_02_Erhöhung_Aufwandsentschädigung.pdf|PDF-Datei]]
| [[Media:SR-Beschluss 2013-08-15-01 Erhöhung Aufwandsentschädigung.pdf|PDF-Datei]]
|14 Ja • 0 Nein • 5 Enthaltung
|14 Ja • 0 Nein • 5 Enthaltung
|-
|-
|SR-Beschluss 2013-10-16/02  
|SR-Beschluss 2013-10-16/02  
|[[Media:Protokoll_16.10.2013.pdf|16.10.2013]]
|[[Media:Protokoll_16.10.2013.pdf|16.10.2013]]
| {{Beschlusstext|Bestimmung eines Wirtschaftsprüfunternehmen|Für die Prüfung der Wirtschaftsführung des AStA gem. § 47 Abs. 3 BremHG für das Rumpfhaushaltsjahr vom 01.04.2013 bis zum 26.06.2013 wird das Wirt-schaftsprüfunternehmen „Willer, Kettenburg & Heyduck GmbH“ beauftragt.}}
| {{Beschlusstext|Wirtschaftsprüfung|Der Studierendenrat beauftragt gem. §47 Abs. 3 BremHG die Willer, Ketten-burg, Heyduck & Partner GmbH mit der Wirtschaftsprüfung der Studierenden-schaft für das Rumpfhaushaltsjahr vom 01.04.2013 bis zum 26.06.2013, da der bisherige Finanzer aus dem Amt ausgeschieden ist und laut Gesetz somit eine zusätzliche Wirtschaftsprüfung nötig wird.
| [[Media:XVI 09 Bestimmung eines Wirtschaftsprüfunternehmens.pdf|PDF-Datei]]
Die Willer, Kettenburg, Heyduck & Partner GmbH wurde bereits mit dem SR-Beschluss vom 08.02.2012 und dem SR Beschluss vom 10.04.2013 mit der Wirtschaftsprüfung beauftragt, weswegen die Wahl wieder auf sie fiel.}}
| [[Media:Beschluss 2013-10-16-02 Wirtschaftsprüfung.pdf|PDF-Datei]]
|20 Ja • 0 Nein • 0 Enthaltung
|20 Ja • 0 Nein • 0 Enthaltung
|-
|-
|SR-Beschluss 2013-10-16/03  
|SR-Beschluss 2013-10-16/03  
|[[Media:Protokoll_16.10.2013.pdf|16.10.2013]]
|[[Media:Protokoll_16.10.2013.pdf|16.10.2013]]
| {{Beschlusstext|Übertragung der SR-Sitzungen per Livestream|folgt}}
| {{Beschlusstext|Übertragung der SR-Sitzungen per Livestream|1. Ab der nächsten Sitzung werden alle Studierendenratssitzungen per Videostream live übertragen. 2. Die Übertragung findet via Internet statt. 3. Über ein uni-internes Intranet sollen Studierende auf die vergangenen Sitzungen zugreifen können. Für die Speicherung der Aufzeichnungen ist eine Frist von einem halben Jahr vorgesehen.}}
| folgt
| [[Media:Beschluss 2013-10-16-03 Livestream-Übertragung.pdf|PDF-Datei]]
|Modul 1: 9 Ja • 8 Nein • 1 Enthaltung <br>
|Modul 1: 9 Ja • 8 Nein • 1 Enthaltung <br>
Änderungsantrag Modul 2: 10 Ja • 7 Nein • 1 Enthaltung
Änderungsantrag Modul 2: 10 Ja • 7 Nein • 1 Enthaltung
|-
|-
|SR-Beschluss 2013-11-06/04
|[[Media:Protokoll_6.11..pdf|16.10.2013]]
| {{Beschlusstext|Erklärung des Studierendenrats zu den anstehenden Stellenkürzungen|Der Studierendenrat unterstützt die Forderungen und Handlungen des Studierendenplenums und des Aktivenplenums des wissenschaftlichen Mittelbaus der Universität Bremen. Deshalb unterstützt der Studierendenrat den offenen Brief an alle Lehrenden.
Der Studierendenrat solidarisiert sich mit den Menschen, die direkt von den Kürzungen betroffen sind. Er tritt aktiv gegen den Stellenabbau ein. Den Plenen werden durch den AStA Mittel zur Verfügung gestellt, um die Proteste kreativ auszugestalten. Wir, die Mitglieder des Studierendenrates, sehen die Protestwoche nur als Startschuss für einen länger anhaltenden Protest gegen die Kürzungen im Bildungswesen.
Das Rektorat wird aufgefordert, sich in einer öffentlichen Stellungnahme gegen die im HEP V beschlossenen Kürzungen auszusprechen und sich aktiv an den Protesten zu beteiligen. Der Studierendenrat ruft den Rektor auf, sich im Land Bremen gegen die Weiterfinanzierung der Jacobs University zu engagieren. Darüber hinaus fordern wir den Rektor auf, sich sowohl in die Haushaltsplanberatungen, als auch in die Erstellung des nächsten HGP im Sinne der Forderungen der Protestierenden einzubringen.}}
| [[Media:Beschluss 2013-11-06-04 Erklärung des Studierendenrats zu den anstehenden Stellenkürzungen.pdf|PDF-Datei]]
|16 Ja • 1 Nein • 1 Enthaltung
|-
|SR-Beschluss 2013-11-06/05
|[[Media:Protokoll_6.11..pdf|16.10.2013]]
| {{Beschlusstext|Veröffentlichung einer Präsentation zum Bericht des Wissenschaftsrates|Die als Tischvorlage eingereichte Präsentation „Das Wissenschaftsratsgutachten“ wird vom SR veröffentlicht. Dazu wird das Logo des SR eingefügt und der AStA wird beauftragt die Präsentation über seine Ver-teiler zur Verfügung zu stellen. Jede andere Gruppe/Einzelperson steht die Veröffentlichung und Verbreitung frei. Als Kontaktadresse wird die Mail Adresse des SR Präsidiums eingefügt und die eingehenden Mails werden dem SR weitergeleitet.}}
| [[Media:Beschluss 2013-11-06-05 Veröffentlichung einer Präsentation zum Bericht des Wissenschaftsrates.pdf|PDF-Datei]]
|16 Ja • 0 Nein • 2 Enthaltung
|}
|}
<div style="clear:both;">
<div style="clear:both;">

Version vom 16. November 2013, 19:17 Uhr

Im folgenden sind die Beschlüsse der Legislaturperiode 2013/14 des Studierendenrates aufgeführt. Durch Linksklicken auf „Ausklappen“ kann der Inhalt des jeweiligen Beschlusses eingesehen werden, aber nur die PDF-Versionen der Beschlüsse sind von offiziellem Charakter. Für die Protokolle der entsprechenden Sitzungen, siehe hier.

Nr. Datum Bezeichnung und Inhalt Download Abstimmung
SR-Beschluss 2013-08-15/01 15.08.2013
Erhöhung der Aufwandsentschädigung für ReferentInnen
Die Aufwandsentschädigung der ReferentInnen wird von 401€ auf 451€ erhöht. Grund hierfür ist die Erhöhung der Minijobgrenze.
PDF-Datei 14 Ja • 0 Nein • 5 Enthaltung
SR-Beschluss 2013-10-16/02 16.10.2013
Wirtschaftsprüfung
Der Studierendenrat beauftragt gem. §47 Abs. 3 BremHG die Willer, Ketten-burg, Heyduck & Partner GmbH mit der Wirtschaftsprüfung der Studierenden-schaft für das Rumpfhaushaltsjahr vom 01.04.2013 bis zum 26.06.2013, da der bisherige Finanzer aus dem Amt ausgeschieden ist und laut Gesetz somit eine zusätzliche Wirtschaftsprüfung nötig wird. Die Willer, Kettenburg, Heyduck & Partner GmbH wurde bereits mit dem SR-Beschluss vom 08.02.2012 und dem SR Beschluss vom 10.04.2013 mit der Wirtschaftsprüfung beauftragt, weswegen die Wahl wieder auf sie fiel.
PDF-Datei 20 Ja • 0 Nein • 0 Enthaltung
SR-Beschluss 2013-10-16/03 16.10.2013
Übertragung der SR-Sitzungen per Livestream
1. Ab der nächsten Sitzung werden alle Studierendenratssitzungen per Videostream live übertragen. 2. Die Übertragung findet via Internet statt. 3. Über ein uni-internes Intranet sollen Studierende auf die vergangenen Sitzungen zugreifen können. Für die Speicherung der Aufzeichnungen ist eine Frist von einem halben Jahr vorgesehen.
PDF-Datei Modul 1: 9 Ja • 8 Nein • 1 Enthaltung

Änderungsantrag Modul 2: 10 Ja • 7 Nein • 1 Enthaltung

SR-Beschluss 2013-11-06/04 16.10.2013
Erklärung des Studierendenrats zu den anstehenden Stellenkürzungen
Der Studierendenrat unterstützt die Forderungen und Handlungen des Studierendenplenums und des Aktivenplenums des wissenschaftlichen Mittelbaus der Universität Bremen. Deshalb unterstützt der Studierendenrat den offenen Brief an alle Lehrenden.

Der Studierendenrat solidarisiert sich mit den Menschen, die direkt von den Kürzungen betroffen sind. Er tritt aktiv gegen den Stellenabbau ein. Den Plenen werden durch den AStA Mittel zur Verfügung gestellt, um die Proteste kreativ auszugestalten. Wir, die Mitglieder des Studierendenrates, sehen die Protestwoche nur als Startschuss für einen länger anhaltenden Protest gegen die Kürzungen im Bildungswesen.

Das Rektorat wird aufgefordert, sich in einer öffentlichen Stellungnahme gegen die im HEP V beschlossenen Kürzungen auszusprechen und sich aktiv an den Protesten zu beteiligen. Der Studierendenrat ruft den Rektor auf, sich im Land Bremen gegen die Weiterfinanzierung der Jacobs University zu engagieren. Darüber hinaus fordern wir den Rektor auf, sich sowohl in die Haushaltsplanberatungen, als auch in die Erstellung des nächsten HGP im Sinne der Forderungen der Protestierenden einzubringen.
PDF-Datei 16 Ja • 1 Nein • 1 Enthaltung
SR-Beschluss 2013-11-06/05 16.10.2013
Veröffentlichung einer Präsentation zum Bericht des Wissenschaftsrates
Die als Tischvorlage eingereichte Präsentation „Das Wissenschaftsratsgutachten“ wird vom SR veröffentlicht. Dazu wird das Logo des SR eingefügt und der AStA wird beauftragt die Präsentation über seine Ver-teiler zur Verfügung zu stellen. Jede andere Gruppe/Einzelperson steht die Veröffentlichung und Verbreitung frei. Als Kontaktadresse wird die Mail Adresse des SR Präsidiums eingefügt und die eingehenden Mails werden dem SR weitergeleitet.
PDF-Datei 16 Ja • 0 Nein • 2 Enthaltung

Beschlüsse der Legislaturperiode: 2010/112011/122012/132013/142014/152015/162017/182019/202020/21
siehe auch: Drucksachen und Protokolle der Studierendenratssitzungen